Für den perfekten Start in den Tag gibt es nichts Besseres als 5-10 Minuten Yoga am Morgen. Die täglichen Yoga Übungen kurz nach dem Aufstehen sollen einen Energieschub liefern und den müden Körper reaktivieren. Unabhängig davon, ob der Morgen ruhig oder hektisch beginnt, würde der Einbau einer Yoga Morgenroutine eine ganze Reihe positiver Wirkungen für Körper, Geist und die Gesundheit im Verlauf des gesamten Tages bieten. Reservieren Sie sich für max. 10 min einen mediativen und ruhigen Tagesbeginn und Sie werden bereits nach wenigen Yoga Übungen eine wohltuende Wirkung am gesamten Körper verspüren.

Die perfekte Morgenroutine – Gestärkt aus den Yoga Übungen in den Tag hinein

Direkt nach dem Aufwachen befindet sich unser Körper größtenteils im sogenannten Ruhemodus. Viele Menschen beginnen deshlab ihren Tag mit intensiven und teilweise anstrengenden Sportübungen. Es ist sicherlich nicht verkehrt, dass der Sport zum morgendlichen Ritual gehört, um den Körper so in Schwung zu bringen. Doch es geht auch viel entspannter und mindesten genauso effektiv. Damit der Körper gesund aufgeweckt und mit genug Power für den Tag versorgt werden kann, reichen einfache Asanas mit meditativen Elementen und Atemübungen. In der Yoga-Sprache bedeutet Asana „Stellung“ oder „Haltung“ des Körpers, die in bestimmter Reihenfolge und entsprechender Zeit korrekt ausgeführt werden muss. Ideal für eine Yoga Morgenroutine eignet sich der sogenannte „Sonnengruß“, der eine Übungsfolge mit aktivierenden und dynamischen Elementen enthält. Der Yoga Sonnengruß kann in verschiedenen Yogastilen ausgeführt werden und ist sowohl für Erfahrene, als auch für Yoga-Anfänger gut geeignet.

Yoga Sonnengruß – Erst die Atmung, dann die Bewegung

Die Morgenstunden eigenen sich am besten für Yoga und Meditation. Dafür bietet der Yoga Sonnengruß eine perfekt aufeinander abgestimmte Abfolge von Übungen, deren Fokus insbesondere auf die richtige Atmung, ruhigen Herzschlag und gesunde Körperhaltung gerichtet ist. Die Übungen haben zwar verschiedene Schwierigkeitsgrade, erfordern jedoch so gut wie kein sportliches Equipment und sind weniger zeitintensiv. Diese Yoga-Variante passt nicht nur hervorragend für den Start in die Yogapraxis, sondern ist kurz nach dem Aufwachen durch ihre sanfte und langsame Asanas für die Yoga Morgenroutine perfekt geeignet. Dabei sind die Einstiegsübungen auf das Finden des eigenen Atemrhythmus gerichtet, um den Körper optimal mit Sauerstoff zu versorgen und die Energie für wichtige motorische Bewegungen im Alltag zu mobilisieren. Die besondere Wirkung dieser Asana-Abfolge steckt u.a. in den nachfolgenden Bewegungsabläufen. Ohne im Detail auf die Durchführung einzelner Schritte von Yoga Sonnengruß einzugehen, muss aus medizinischer Sicht eine ganze Reihe positiver Wirkungen dieser Yoga-Variante für die Gesundheit erwähnt werden.

Gesundheitliche Vorteile einer Yoga Morgenroutine

Warum ist Yoga am Morgen besonders empfehlenswert? Vor allem, weil unser Geist durch die verschiedenen Ereignisse des Tages noch nicht abgelenkt ist, lassen sich die Yoga-Übungen besonders intensiv aufnehmen und in körperliche sowie geistige Kraft transformieren. Neben dem spiritualen Aspekt, bei dem es überwiegend um Meditation (z.B. in der Totenstellung) mit richtiger Atmung und ein schönes Mantra geht, versprechen regelmäßige kurze Yoga Übungen am Morgen nachhaltige positive Wirkungen für die Gesundheit:

  • Dank intensiver Dehnung bringt man den Körper in Schwung und verschafft ihm mehr Geschmeidigkeit und Beweglichkeit

  • Durch verschiedene Yogaposen können Verspannungen gemildert und gekrümmte Körperhaltung ausgeglichen werden

  • Durch sanfte Bewegungen wird der Körper gleichmäßig gewärmt und die Durchblutung angeregt

  • Die regelmäßige Yoga Morgenroutine verbessert die Funktion des Lymphsystems und fördert das gesamte Immunsystem

  • Die Nährstoffe können tagsüber besser aufgenommen werden, was den Stoffwechsel aktiviert und auch effektiv beim Abnehmen unterstützt

  • Eine Yoga Morgenroutine fördert die Konzentration und Leistungsfähigkeit unseres Gehirns bei Erfüllung komplexer Aufgaben im Alltag

  • Durch Yoga aktiviert man verschiedene Muskelgruppen und erzielt somit schnellere und bessere Erfolgserlebnisse beim Sport

Wissenschaftliche Studien haben belegt, dass die Jahrtausende lang praktizierte Reihe geistiger und körperlicher Yoga-Übungen als Therapie gegen Schmerzen, Stress und sogar chronische Erkrankungen eingesetzt werden kann. Yoga am Morgen gibt somit einen starken Impuls für den Tagesbeginn, hat vitalisierende Wirkung für unseren Organismus, und hilft fit, ausgeglichen, motiviert und kraftvoll den anstehenden Tag zu meistern.